Dorn-Methode

Dorn-Methode

Die Dorn Methode wurde in den 60er Jahren von Dieter Dorn entwickelt. Reinhold Sack, ist direkter Schüler von Dieter Dorn. Er hat die Dorn Methode etwas weiterentwickelt, zu seiner“ Domafit-Methode“. Darüber gibt er von Zeit zu Zeit für Interessierte auch Seminare. Die Termine werden dann unter den „News“ bekanntgegeben. Die Grundlage der „Dorn-Methode“ ist das sanfte Einrichten des Bewegungsapparates, beginnend mit einer Überprüfung der Beinlängen, dann weitergehend über das Becken, bis zu den einzelnen Wirbeln, die immer unter Mithilfe (besondere Bewegungen), des Kunden , durch Daumendruck wieder richtig positioniert werden.

 

spezielle Massagetechniken

spezielle Massagetechniken

Die speziellen Massage-Techniken wurden von Reinhold Sack zur Unterstützung der Behandlungen entwickelt. Diese Massage-Techniken werden, ähnlich der DORN-Methode, immer durch Bewegungen des Patienten unterstützt. Diese Art der Kombination ist in Deutschland einmalig. Die Breuss-Massage wurde zusätzlich als Wohlfühl-Massage, bzw. zur Vorbereitung auf die Behandlung, in das DOMAFIT-Programm integriert.

 

Matrix-Konzept

Matrix-Konzept

Die Matrix-Rhythmus-Therapie wirkt von außen auf die Körperzellen und ihre Umgebung, die Matrix. Das Therapiegerät mit seinem speziell geformten Resonator erzeugt mechano-magnetische Schwingungen analog den körpereigenen. Dabei werden u. a. asymmetrische Gewebsdrücke erzeugt, die den Pump-Saugeffekt simulieren und gleichzeitig Nervenrezeptoren physiologisch stimulieren. Die Eigenschwingung des Körpers und der Zellen wird angeregt bzw. wiederhergestellt. Dadurch können die vielfältigen Stoffwechsel, die zwischen Zellen und deren Umgebungsflüssigkeit (Matrix) notwendig sind, wieder stattfinden. In kürzester Zeit normalisieren sich die Stoffwechselprozesse der betroffenen Körperregion.