Dornmethode

Die Dorn Methode wurde in den 60er Jahren von Dieter Dorn entwickelt. Reinhold Sack, ist direkter Schüler von Dieter Dorn. Er hat die Dorn Methode etwas weiterentwickelt, zu seiner“ Domafit-Methode“. Darüber gibt er von Zeit zu Zeit für Interessierte auch Seminare. Die Termine werden dann unter den „News“ bekanntgegeben. Die Grundlage der „Dorn-Methode“ ist das sanfte Einrichten des Bewegungsapparates, beginnend mit einer Überprüfung der Beinlängen, dann weitergehend über das Becken, bis zu den einzelnen Wirbeln, die immer unter Mithilfe (besondere Bewegungen), des Kunden , durch Daumendruck wieder richtig positioniert werden. Mit dieser Methode, kann schon viel erreicht werden. Mit der „Domafit-Methode“, wird der Erfolg aber wesentlich verstärkt. Da durch die Fehlstellungen der Gelenke, sich natürlicherweise auch die Muskulatur verhärtet und schmerzt, sowie zu negativen Ausstrahlungen der Nerven führen kann, muss diese ebenfalls behandelt werden. Reinhold Sack hat sich entschieden, die „Matrix-Rhythmustherapie“ sowie eine spezielle Massagetechnik mit in sein „Domafit- Programm“ aufzunehmen. In dieser Kombination ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, in kurzer Zeit wieder schmerzfrei zu sein.